Orthopädie & Neurologie

 

Die Orthopädie beschäftigt sich mit den Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Neben den typischen Verschleißerscheinungen wie der Arthrose zählen hierzu auch Wachstumsstörungen, Sehnenerkrankungen oder Knorpelschäden.

Auch die Frakturversorgung oder die Stabilisation von Bandabrissen (z.B. Kreuzbandriss) stellt ein Gebiet der Orthopädie dar.

 

Unser Ziel ist es, neben der Diagnose und Therapie der oben genannten Erkrankungen, diese durch ausführliche Beratung im Welpen- oder Junghundealter bereits vorzubeugen.

 

 

Die Diagnose einer orthopädischen Erkrankung stellen wir anhand des Besitzergespräches, einer Lahmheitsuntersuchung sowie gegebenenfalls der Anfertigung eines Röntgen- oder Ultraschallbildes.

 

 

Die Neurologie beschäftigt sich mit den Erkrankungen des Nervensystems. Hierzu zählen Erkrankgungen des Gehirns, des Rückenmarks sowie der Nerven. Dies können z.B. Tumore oder Entzündungen sein, aber auch ein Bandscheibenvorfall verursacht durch eine Kompression des Rückenmarks Lähmungserscheinungen.

 

 

Bei der Diagnostik steht auch hier an erster Stelle das Besitzergespräch. Dieses wird ergänzt durch eine neurologische Untersuchung, bei der unter anderem die Reflexe des Tieres überprüft werden. Häufig ist eine röntgenologische Untersuchung mit Kontrastmittel notwendig. Gegebenenfalls muss sogar ein CT bei einem unserer Kollegen durchgeführt werden.


Anrufen

Anfahrt